close

Standort Krefeld

acadon AG
Königsberger Straße 115
47809 Krefeld

Tel.: +49 (0) 21 51 96 96-0
Fax.: +49 (0) 21 51 96 96-96
E-Mail: info@acadon.de

close

Support

Hotline _timber
Skype: +49 (0) 21 51 96 96-103
E-Mail: support@acadon.de

Hotline _packaging
Skype: +49 (0) 21 51 96 96-303
E-Mail: packaging@acadon.de

Hotline _venture
Skype: +49 (0) 21 51 96 96-803
E-Mail: venture@acadon.de

So arbeiten unsere Kunden

So arbeiten unsere Kunden

Dieser Bericht ist der erste Teil einer Trilogie, um unsere Prozesse und die unserer Kunden besser kennenzulernen. Wir werden hier die verschiedenen Tätigkeitsbereiche genauer definieren, welche wir in unserer täglichen Arbeit optimieren. Für unsere Kunden ist es wichtig, ihrer Arbeit nachzukommen und nicht von Systemfehlern behindert zu werden. Genau solchen Problemen nehmen wir uns an.

Für unsere Arbeit ist es unerlässlich, dass wir nicht nur wissen, wie wir arbeiten, sondern vor allem wie unsere Kunden arbeiten, um diese so gut wie möglich zu unterstützen.

Wir, die acadon AG, haben uns auf Kunden in der Holzbranche spezialisiert.

Auf die folgenden Bereiche in einem Holzunternehmen werden wir genauer eingehen: Artikelverwaltung, Ein- & Verkauf, Wareneingang, Lager und die damit verknüpfte Tourenplanung.

Artikelverwaltung

Damit ein Kunde Geld verdienen kann, braucht es Artikel bzw. Produkte. Da viele Firmen heutzutage mehr als 50 Produkte im Lager haben, ist es durchaus möglich, dass ein Mitarbeiter nicht alle Preise oder Produktgrößen auswendig im Kopf hat. Das ERP System Microsoft Business Central stellt verschiedene Funktionalitäten für  Artikelverwaltung bereit. Diese sorgen für mehr Übersichtlichkeit.

Jeder Artikel kann mit verschiedenen Größen, Farben und Formen abgespeichert werden, sowie es dem Kunden beliebt. Über die Artikellisten kann ebenso die Menge, welche im Lager ist, verwaltet werden. Oder in welchem Lager die Ware ist.

Ein- & Verkauf

Der Einkauf übernimmt die Beschaffung der Waren und der Verkauf den Verkauf der Waren. Die Mitarbeiter dieser Abteilung sind in den meisten Fällen auch für die Artikelpflege zuständig.

Der Warenverkauf kann ganz klassisch an der Kasse durchgeführt werden oder aber übers Telefon, in Zeiten der digitalisierung besitzten viele Unternehmen einen Onlineshop.

Business Central bildet hier die Schnittstelle zwischen verschiedenen Produkten.

Kauft der Kunde das Produkt wird der Verkauf darüber informiert und leitet die weiteren Schritte ein. Der Einkauf bekommt im Gegenzug gemeldet, wenn zu wenige Produkte auf Lager sind, um eine Nachbestellung durchzuführen.

Wareneingang

Im Wareneingang wird die Ware, die reinkommt überprüft. Es wird kontrolliert ob die richtige Menge und Form geliefert worden ist. Meistens gibt es eine Artikelnummer, eine eindeutige Identifikationsnummer, welche verglichen werden kann um so die Eindeutigkeit des Artikels zu garantieren. Zusätzlich wird hier auch die LKW Planung durchgeführt, diese definiert wann welcher LKW, wo ausgeladen wird. Jedes Unternehmen hat hier seine eigenen Spielregeln, manche Firmen haben extra einen Ort zum Verladen, manche allerdings brauchen eine zuverlässige Planung damit es nicht zu Stress oder Verwechslung kommt. Dabei ist es wichtig das unser Warenwirtschaftssystem den Ablauf unterstützt, es zeigt dem Kunden an wann, wieviel und von wem etwas geliefert wird und kann dieses, wenn es denn richtig ist, direkt im System eintragen, bzw. verbuchen.

Die Schnittstelle, zwischen Mensch und Mensch wird so zuverlässiger und eindeutiger. Die weiteren Abteilungen können nachdem die Ware im System eingetragen ist innerhalb von Sekunden damit arbeiten.

Lager & Tourenplanung

Die Lagermitarbeiter sorgen für eine saubere Kommissionierung, also das Zusammenstellen von Teilprodukten für einen Auftrag. Dazu sind sie dafür zuständig das die eingetroffene Ware richtig eingelagert und erfasst wird. Der Verkauf arbeitet anhand der eingegeben Zahlen aus dem Lager. Wenn ein Lagermitarbeiter seine Schicht anfängt, hat er seine Aufgaben und Aufträge durch Microsoft Dynamics NAV, oder auch Business Central, direkt im Blick und kann sie abarbeiten, sodass die anderen Abteilungen und Mitarbeiter viel schneller Reagieren können und eine klare Struktur haben wo die Ware platziert ist und wohin sie platziert werden soll. Natürlich kann sich dies von Unternehmen zu Unternehmen ändern.

In der Tourenplannung definiert jedes Unternehmen eigene Abläufe für das An- und Auslieferung von den Waren, dazu gehört auch die Planung der optimalen Route.

 

Ich hoffe wir konnten einen kleinen Einblick in das Geschäft unserer Kunden bieten und zeigen, warum wir es uns zur Aufgabe gemacht haben genau solche Unternehmen mit unserem ERP System zu unterstützen und die beste Lösung zu kreieren. In weiteren Berichten werden wir zeigen wie ein Wunsch entsteht und zu uns gelangt, wie wir damit umgehen und was wir tun können um den Wunsch des Kunden so um zusetzten wie er es brauch.